Datenschutz

Datenschutzhinweis

Vielen Dank für Ihr Interesse an
unserem Internetauftritt. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer
Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Um zu gewährleisten, dass Sie
in vollem Umfang über die Erhebung und Verwendung personenbezogener
Daten auf unserer Homepage Bescheid wissen, nehmen Sie bitte
nachstehende Informationen zur Kenntnis.


Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

EA – Bauteam
Daimlerstr. 6,
61449 Steinbach (Taunus)

Tel.: 0172 / 5264620
Mail: eabauteam@gmail.com

Inhaber: Emre Akdoganbulut

 

Der
für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist
diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam
mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von
personenbezogenen Daten entscheidet.

 

Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei
der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich
nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln,
erheben wir nur solche Daten, die uns Ihr Browser übermittelt (sog.
„Server-Logfiles“). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die
folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die
Website anzuzeigen:

  • Unsere besuchte Website
  • Datum, Uhrzeit und Häufigkeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von woher Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse in anonymisierter Form
  • Die
    Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres
    berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und
    Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige
    Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings
    vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete
    Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Hinweis zur Datenweitergabe in die USA

Auf
unserer Webseite sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in
den USA eingebunden. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre
personenbezogenen Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen
weitergegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass die USA kein sicherer
Drittstaat im Sinne des EU- Datenschutzrechts sind. US-Unternehmen sind
dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden
herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich
vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass
US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten
zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern.
Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.


Cookies

Wir
verwenden im Rahmen des Online-Angebots Cookies und vergleichbare
Technologien, die dazu dienen, mit Ihrem Endgerät zu kommunizieren und
gespeicherte Informationen auszutauschen (nachfolgend insgesamt
„Cookies“). Diese Cookies dienen in erster Linie dazu, die Funktionen
des Online-Angebots nutzbar zu machen. Allgemeine Beispiele, in denen
der Einsatz von Cookies in diesem Sinne technisch erforderlich ist, sind
z. B. die Speicherung von Login-Daten oder einer Einkaufs- bzw.
Merkliste oder eines Shop-Warenkorbes. Dementsprechend können technisch
erforderliche Cookies von uns eingesetzt werden, um die vorgenannte
Datenerfassung und ihre Verarbeitungen zu ermöglichen und den
ordnungsgemäßen und sicheren Betrieb des Online-Angebots zu
gewährleisten. Die Datenverarbeitung erfolgt dann auf Basis des Artikels
6 Absatz 1 Buchstabe b) und f) DSGVO, da sie erforderlich ist, um die
von Ihnen gewählten Funktionen umzusetzen bzw. um unser berechtigtes
Interesse an der Funktionsfähigkeit des Online-Angebots zu wahren.

Soweit
wir darüber hinaus Cookies einsetzen sollten, um die Nutzung des
Online-Angebots zu analysieren und zielgerichtet auf Ihre Interessen
ausrichten zu können und ggf. auch, um Ihnen interessenbasierte Inhalte
und Anzeigen bereitstellen zu können, erfolgt dies ausschließlich auf
Basis Ihrer freiwilligen Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe
a) DSGVO und § 25 Absatz 1 TTDSG. Sie haben dann die Möglichkeit, über
das Einwilligungsmanagement („Cookie-Consent-Manager“) im Rahmen des
Online-Angebots Ihre entsprechenden Einstellungen vorzunehmen. Sie
können eine hierüber erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die
Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und zu deren
Funktion im Einzelnen sowie zu Einstellungs- und Widerrufsmöglichkeiten
erhalten Sie direkt in den entsprechenden Bereichen des
Einwilligungsmanagements.

Wenn Sie den Einsatz von Cookies
insgesamt nicht wünschen, können Sie auch deren Speicherung ggf. durch
entsprechende Einstellungen Ihres Endgeräts verhindern. Gespeicherte
Cookies können Sie in den Systemeinstellungen Ihres Endgeräts jederzeit
löschen. Bitte beachten Sie, dass die Blockierung bestimmter Arten von
Cookies zu einer beeinträchtigten Nutzung unseres Online-Angebots führen
kann.

Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die
Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes
Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre
Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen
Browser unter den folgenden Links:

Cookie-Einstellungen

Sie
können die Cookie-Einstellungen jederzeit unter folgendem Link anpassen
und Ihre bereits erteilten Einwilligungen durch Entfernung des
jeweiligen Checkbox-Hakens widerrufen, sofern es sich nicht um
wesentliche Cookies handelt.

Cookie-Einstellungen öffnen

 

Bitte
beachten Sie, dass Sie nach einem Widerruf, die bis zu diesem Zeitpunkt
erstellten Cookies manuell in Ihrem Browser löschen müssen. Die
Vorgehensweise wird in den oberhalb verlinkten Anleitungen beschrieben.
Neue Cookies werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufes für den abgewählten
Bereich nicht mehr gesetzt.


Kontaktaufnahme

Im
Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z. B. per Kontaktformular oder
E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle
eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen
Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck
der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die
damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes
Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f
DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab,
so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1
lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer
Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen
entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt
ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


Nutzung Ihrer Daten bei Bewerbungen

Im
Zuge des Bewerbungs­verfahrens erheben und ver­ar­bei­ten wir
personen­bezogene Daten, auch auf elek­troni­schem Wege.
Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung ist Art. 6 Abs. Lit. b bzw. f
DSGVO. Zweck ist, dass Bewer­bungs­ver­fah­ren durch­zu­führen.

Erfolgt
ein Vertrags­abschluss mit einem Bewerber, werden die bereits
ver­ar­bei­te­ten per­sonen­bezo­genen Daten zum Zwecke der Abwick­lung
des Beschäf­tigungs­ver­hält­nis­ses gespeichert. Dabei werden die
gesetz­lichen Vor­schrif­ten beachtet. Die Daten werden gelöscht, sobald
sie für die Er­rei­chung des Zwecks ihrer Erhe­bung nicht mehr
erfor­der­lich sind. Erfolgt hingegen kein Ver­trags­ab­schluss mit dem
Be­wer­ber, löscht der Ver­ant­wort­liche die per­sonen­bezo­genen Daten
zwei Monate, nachdem er die Absage bekannt gegeben hat. Dies gilt
ledig­lich vorbe­halt­lich sons­tiger der Löschung ent­gegen­stehen­der
berech­tigter Inter­essen. Ein solches berech­tigtes Inter­esse ist dann
anzu­nehmen, wenn die per­sonen­bezo­genen Daten benö­tigt werden, um
eine Beweis­pflicht in einem Ver­fah­ren nach dem allge­mei­nen
Gleich­behand­lungs­grund­satz nach­zu­kommen.

Der Nutzer hat
jederzeit die Mög­lich­keit, das Bewer­bungs­ver­fah­ren und somit die
Ver­ar­bei­tung seiner per­sonen­bezo­genen Daten zu beenden. Alle
per­sonen­bezo­genen Daten, die im Zuge des Bewer­bungs­ver­fah­rens
gespei­chert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht ein
vor­be­zeich­netes Inter­esse des Ver­wen­ders an der Spei­cherung
besteht.


Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung

Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter
Wenn
Sie sich zu unserem E-Mail Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen
regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten. Pflichtangabe für die
Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mailadresse. Die Angabe
weiterer evtl. Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie
persönlich ansprechen zu können. Für den Versand des Newsletters
verwenden wir das sog. Double Opt-in Verfahren. Dies bedeutet, dass wir
Ihnen erst dann einen E-Mail Newsletter übermitteln werden, wenn Sie uns
ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Versand von Newsletter
einwilligen. Wir schicken Ihnen dann eine Bestätigungs-E-Mail, mit der
Sie gebeten werden durch Anklicken eines entsprechenden Links zu
bestätigen, dass Sie künftig Newsletter erhalten wollen.
Mit der
Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für
die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a
DSGVO. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre vom Internet
Service-Provider (ISP) eingetragene IP-Adresse sowie das Datum und die
Uhrzeit der Anmeldung, um einen möglichen Missbrauch Ihrer
E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Die
von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden
ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des
Newsletters benutzt. Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür
vorgesehenen Link im Newsletter oder durch entsprechende Nachricht an
den eingangs genannten Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter
Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem
Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine
weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine
darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt
ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.


Rechte des Betroffenen

Das
geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen
hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende
Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie
nachstehend informieren:

Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO:
Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns
verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die
Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder
Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt
wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für
die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf
Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch
gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die
Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben
wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die
involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die
angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht
auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei
Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;

Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO:
Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender
unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten
unvollständigen Daten;

Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO:
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei
Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen.
Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die
Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und
Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen
des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder
Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO:
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene
Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer
Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die
Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre
Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung
nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer
besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob
unsere berechtigten Gründe überwiegen;

Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO:
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der
Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser
verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder
Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es
sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem
unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über
diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO:
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns
bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und
maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen
anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar
ist;

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO:
Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die
Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu
widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten
unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine
Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden
kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der
aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht
berührt;

Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie
der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden
personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie –
unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder
gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer
Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres
Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen
Verstoßes. Eine Liste der deutschen Datenschutzbeauftragten sowie deren
Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Anschriften/Laender/Laender-node.html

WIDERSPRUCHSRECHT
WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN
DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES
VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS
IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG
WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON
IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER
BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN
WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN
KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN,
ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER
VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.
WERDEN IHRE
PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU
BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE
VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE
DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN
BESCHRIEBEN AUSÜBEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.


Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die
Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand
der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z. B. handels- und
steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die
entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur
Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder
unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung
fortbesteht.


Einsatz von Google Maps

Hinweis Google Maps:

Diese
Seite nutzt, vorbehaltlich Ihrer freiwilligen Einwilligung, über eine
API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Ireland
Limited (“Google”), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Zur
Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP
Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen
Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Zusätzlich
nimmt der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von
Google auf, um Google Web Fonts für die Darstellung der Schriften innerhalb der Google Maps
zu laden. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre
IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Der Anbieter dieser Seite
hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von
Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer
Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf
der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im
Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzhinweis von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 
Nach oben scrollen